1973
Lyrik
Andrej
Chadanovič
Андрэй Хадановіч

Gäbe es ihn nicht, man müsste ihn erfinden. Was Andrej Chadanovič in den vergangenen Jahren für die Vermittlung belarussischer Literatur und die Förderung von Nachwuchsautoren und Übersetzern geleistet hat, ist enorm. Doch auch sein direkter Beitrag in Form zahlreicher Gedichtbände (auch für Kinder) und Übersetzungen aus dem Französischen, Ukrainischen oder Polnischen bleibt dahinter nicht zurück. Seine Auftritte als Rezitator, Slammer oder Liedermacher mit Gitarre sind legendär.

 

"Er arbeitet gerne mit klassischen Versmaßen, bricht die traditionellen Schemata aber auf, indem er gänzlich neue Reimpaare setzt und seiner Lyrik den Groove von Rap und Hip-Hop verleiht." (die horen)

 

Foto: Sylwia Bernacka